Fundiertes Know-How im Familienbetrieb

Rath – partnerschaftlich, fair, wertig

Wir, die Rath GmbH & Co. KG sind ein mittelständisches Bauunternehmen mit ca. 80 Mitarbeitern, sesshaft in Pfalzgrafenweiler im Schwarzwald.

Seit nun mehr als 110 Jahren steht unser Name für Qualität am Bau. Unsere Kunden, öffentliche Hand, Industrie, Gewerbe und private Auftraggeber schätzen ein partnerschaftliches und faires Miteinander. Unser Leistungsspektrum umfasst den Tief- und Straßenbau, die Rohrstoffgewinnung sowie das Recycling von Baustoffen. Unsere Leistungsfähigkeitgründet auf der Motivation und dem Know How unserer Mitarbeiter.

Als Ausbildungsbetrieb mit einer Ausbildungsquote von über 10% wird unser Wissen an die kommende Generation weitergegeben und durch junge, kreative Ideen ergänzt.

Verbände

Für Qualität bei Ihrem Bauvorhaben sind wir Mitglied in verschiedensten Verbänden.

QRB - Qualitätssicherungssystem Recycling-Baustoffe BW e.V. (QRB)

www.qrb-bw.de

ISTE - Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V

www.iste.de

Handwerkskammer Reutlingen

www.hwk-reutlingen.de

Industrie und Handelskammer Nordschwarzwald

www.nordschwarzwald.ihk.de

    2018201720142013201220021999199919971989198619851980196619481899


    Rath – gestern und heute

    Erleben Sie ein Teil der erfolgreichen Firmengeschichte und klicken Sie sie sich entlang des obigen Zeitstrahls durch die Geschehnisse der vergangenen Jahre.


    Weiterer Geschäftsführer

    Benjamin Rath wird neben Karl-Helfried Rath zum Geschäftsführer bestellt 


    Verkauf Asphaltmischanlage Weber

    und Einstieg als Gesellschafter bei der AMW


    Erweiterung der Abbaufläche


    Ausscheiden der Gesellschafterin Marliese Rath


    Übernahme der Asphaltmischanlage Weber

    in Nagold-Iselshausen und Gründung der Tochtergesellschaft Makadamwerk Weber GmbH


    Ausscheiden des Gesellschafters Hans-Jakob Rath

    und Aufgabe der Sparte Hochbau


    Bau einer neuen Brech- und Siebanlage


    Erweiterung Steinbruchgelände


    Übernahme des ehemaligen Steinbruchs

    Schuon in Waldachtal-Salzstetten.


    Tod des Seniorchefs Jakob Rath

    Weiterführung des Bauunternehmens durch die Geschwister Marliese Rath, Hans-Jakob Rath und Karl-Helfried Rath


    Einstellung des Sandsteinabbaus

    am Steinbruch Bösingerstraße und Aufgabe der Naturwerksteinproduktion.


    Erweiterung des Geschäftsfeldes

    um die Sparte Straßenbau


    Zerstörung des Wohn- und Bürogebäudes

    im Marktplatz durch einen verheerenden Brand, Umzug auf das Firmengelände Bösingerstraße.


    Meisterprüfung Jakob Rath jun.

    im Maurerhandwerk und Erweiterung des Geschäftsfeldes um die Sparte Hoch- und Tiefbau.


    Gründung des Steinbruch- und Natursteinwerkbetriebs Rath

    durch Jakob Rath. Abbau von Schwarzwälder Buntsandstein.